Was ist Girls´ Digital Camps?

Im Rahmen des Projektes "Girls´ Digital Camps" werden spezielle Angebote für Schülerinnen zu  unterschiedlichen Themen rund um IT und Informatik in Verbindung mit sozialen Innovationen angeboten. Sie reichen von Erstellung eigener Webseiten bis hin zur Programmierung von Robotern. Es gibt mehrtägige Workshop-Akademien, jeweils gezielt zu einem Thema, aber auch kontinuierliche Angebote, bei denen auch eigene Themen bearbeitet werden können. Die Girls´ Digital Camps werden vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg gefördert. In der Metropolregion Rhein-Neckar werden die Camps von der Arbeitsgruppe "didaktik-aktuell" der PH Heidelberg entwickelt und mit vielen weiteren Projektpartnern durchgeführt.  

Wer kann mitmachen?

Schülerinnen der Klassen 6-10 (alle Schularten)

Warum sollte ich mitmachen?

  • Du lernst andere interessierte Schülerinnen kennen.
  • Du lernst Grundlagen der IT und Informatik.
  • Du arbeitest im Team an sozialen Fragestellungen und entwickelst soziale Innovationen.
  • Du kannst kreativ tätig werden.
  • Du knüpfst wichtige Kontakte zu interessanten Firmen und Einrichtungen.

Brauche ich Computerkenntnisse?

Nein! - Fast alle Angebote sind so aufgebaut, dass du ganz ohne Computer-/ IT-Kenntnisse mitmachen kannst und alles Notwendige lernst.  

Wann, wo und wie lange?

Es gibt drei unterschiedliche Angebote:

Wie kann ich mitmachen?

Zunächst musst du unter dem Punkt Bewerbung das  "Anmeldeformular" ausfüllen, damit du alle Informationen erhälst. Dann kannst du entscheiden, welche Angebote für dich interessant sind. Um an diesen teilnehmen zu können, muss das entsprechende  Anmelde-/ Bewerbungsformular ausgefüllt werden.