Girls´ Digital Camps

9.10.2018

Heidelberger Hochschule erhält Zuschlag für „Girls‘ Digital Camps“ Das Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg hat am 5. Oktober 2018 den
landesweiten Startschuss zur Entwicklung von „Girls` Digital Camps“ gegeben. Auch ein Angebot der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gehört zu den sechs geförderten Modellprojekten, die speziell bei Mädchen und jungen Frauen das Interesse für digitale Themen wecken sollen. Das Land stellt hierzu zwischen 2018 und 2020 insgesamt 1,3 Millionen Euro bereit. Die Leitung für die Heidelberger Digital Camps haben Professorin apl. Dr. Nicole Marmé und Dr. Jens-Peter Knemeyer (Institut für Naturwissenschaften, Geographie und Technik) inne. Sie arbeiten eng mit dem DAI Heidelberg, der Stadt Heidelberg sowie weiteren regionalen Partnern zusammen.

Foresight4Youth

28.7.2018

Die Zukunft der Arbeit für Jugendliche von heute heißt: Foresight4Youth. Über 60 Jugendliche entwickeln bei der dobeq und Caritas in Dortmund Kunstwerke und Visionen zum aktuellen Wissenschaftsjahr des BMBF / am 31.10.2018 werden die Ergebnisse in der :DASA öffentlich präsentiert.

helpING!-Akademie für Schülerinnen in Heidelberg

30.5.2018

Vom 20.05.-26.05.2018 fand zum ersten Mal die helpING! Zukunfts-Orientierungs-Akademie für MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik)-interessierte Schülerinnen der Oberstufe statt. Während der einwöchigen helpING!-Akademie in Heidelberg konnten Schülerinnen insbesondere Arbeitsfelder der IT-Branche kennenlernen und erfahren, wie neue Entwicklungen die Zukunft beeinflussen und wie gerade digitale Anwendungen zur Lösung sozialer Fragestellungen genutzt werden können. Die Teilnehmerinnen sollten dabei vor allem herausfinden, ob sie für diese Berufsfelder geeignet sind, und wie sie ihren eigenen Berufsweg dorthin gestalten können.

Instagram